Porträt - Einzelanwältin im Wirtschaftsrecht

Anrufe, Schriftsätze, Rechnungen, Terminsachen: Reyhan Akar erledigt alles selbst. Weil sie es so will. Früh in ihrer Karriere hat sie sich für den Beruf der Einzelanwältin entschieden. Und verteidigt den Job leidenschaftlich gegen seinen schlechten Ruf.

Lesen

"Weil wir alle Anwälte sind"

Wann ist ein Anwalt wirklich Anwalt? Seit drei Urteilen des Bundessozialgerichts verläuft ein Graben zwischen niedergelassenen Rechtsanwälten und Syndikusanwälten. Die Berliner Syndika Clarissa Freundorfer kennt beide Seiten und findet: Anwalt ist, wer qualifiziert und unabhängig berät. Mit dieser Sicht steht sie nicht alleine da, wie die Berliner Rechtsanwaltskammer in einer legendären Vollversammlung lernen musste. Im März wählten über 600 Mitglieder Freundorfer und sieben Gleichgesinnte überraschend in den Vorstand.

Lesen

Recht macht Arbeit

Boutique statt Fabrik: Als sich das Team von Anja Mengel in der Großkanzlei nicht so entwickeln kann, wie erhofft, wird die erfahrene Arbeitgeberanwältin einfach selbst Unternehmerin. Mit gleichgesinnten Partnern und jungen Kollegen baut sie das Berliner Büro einer Boutique für Arbeitsrecht auf.

Lesen

Botschafterin des Ausgleichs

Mit einer Summer School in Mediation begann ihre Karriere, nach dem ersten Staatsexamen absolvierte die junge Juristin einen Master-Abschluss im gleichen Fach und ein Referendariat später kam der Anruf aus Paris. Heute leitet Hannah Tümpel die Abteilung für alternative Streitbeilegungsmethoden der Internationalen Handelskammer in Paris. Sie ist Rechtsanwältin und hat den Anwaltsberuf doch hinter sich gelassen.

Lesen

Mit Erz und Verstand

Richter oder Staatsanwalt? Seine Examensnoten hätten Manuel Schauer eine Laufbahn in der Justiz ermöglicht. Doch den Juristen aus dem Saarland zog es in die Welt der Konzerne. Er wurde Syndikusanwalt bei der Deutschen Bahn und wechselte schließlich in eine der ältesten deutschen Industriebranchen: Als Mitglied der Rechtsabteilung der Dillinger Hütte ist der Rechtsanwalt im internationalen Stahlgeschäft tätig.

Lesen

„Man springt so hoch wie man muss“

Sie wollte Schauspielerin werden, da fiel die Mauer. Sie wollte Richterin werden, doch als die Zusage kam, blieb sie Anwältin. Seit Januar 2013 ist Bettina Tugendreich (39) Partnerin in der Kanzlei Raue LLP in Berlin. Und Mutter zweier Söhne. Die Geschichte einer ungeplanten Karriere.

Lesen

Der Einwanderer

Studium, Doktorarbeit, Referendariat, Habilitation, San Francisco: Lothar Determanns Juristen- karriere nimmt auf dem Weg zum ordentlichen Professor eine ungewöhnliche Abzweigung. Als Anwalt berät der IT-Rechts- experte im Silicon Valley jetzt Unternehmen wie Facebook, Groupon, Airbnb und Workday in der Frage, was Unter- nehmen mit den Daten ihrer Kunden anstellen dürfen. In Stanford und Berkeley erklärt er Studenten, wie sie Internet-Riesen beraten, verteidigen und auf die Finger sehen können.

Lesen

Der Grenzgänger

Wer darf kommen, wer kann bleiben, wer muss gehen? Thomas Oberhäuser verhilft denen zu ihrem Recht, die mit dem Staat um ihre Zukunft in Deutschland ringen. Als Spezialist für Ausländer- und Asylverfahren muss er Ausgleich schaffen zwischen dem Gesetz und der Hoffnung seiner Mandanten...

Lesen