• Aktuelle Ausgabe

Portrait - „Die Sprache ist mein mächtigstes Werkzeug“

Finden Sie Ihre Nische! Das raten Experten jungen Anwälten heute auf der Suche nach einem Auskommen – und denken ans Insol­venz­recht oder Mietstrei­tig­keiten. Claire Chevalier hat den Rat auf ihre Weise befolgt.

Lesen

  • Aktuelle Ausgabe

Mandantenfragebogen - Expertenwissen – manchmal muss es eben sein

Der deutsche Automo­bil­her­steller Audi mit deutsch­landweit über 50.000 Mitar­beitern zählt zu den besonders beliebten Arbeit­gebern für Juristen

Lesen

  • Aktuelle Ausgabe

Interview - 50 % Arbeit, 50 % Marketing

Zahnschmerzen hat jeder einmal. Der Zahnarzt hilft und alles ist wieder gut. Doch wenn die Behandlung schief geht, der Kerami­kersatz nicht hält oder das Implantat den Kiefer­knochen schädigt? Neben einem weiteren Arztbesuch kann dann auch ein Anwalt helfen. Seit 2005 gibt es für solche Fälle den Fachanwalt für Medizin­recht. Während viele der mehr als 1.500 Fachan­wäl­tinnen und Fachan­wälte für Medizin­recht in Deutschland eher auf der Seite der Ärzte, Kranken­häuser, Kranken­kassen oder auch der Pharma­her­steller aktiv sind, gibt es auch echte Patien­ten­an­wälte.  Anwalts­blatt Karriere fragte Rechts­anwalt Volker Loeschner, warum es Freude bereitet, für die Rechte der Patienten zu streiten.

Lesen

  • Aktuelle Ausgabe

Gastkommentar - Mehr als irgendein Job

Als die Zahl der Anwälte in Deutschland vor zehn Jahren die Marke von 140.000 überschritt, war das Lamento groß. Von der „Juris­ten­schwemme“ war die Rede. Gerade einge­sessene Anwäl­tinnen und Anwälte machten sich große Sorgen über den rasanten Anstieg von Neuzu­las­sungen. Viele glaubten, die „Neuen“ könnten immer häufiger nur noch „Fach­an­wälte für kleine Streit­werte“ werden und auf Hartz-IV-Niveau verdienen.

Lesen

  • Reportage

Mit mobiler Rechtsberatung auf dem Weg zu neuen Mandanten

Wald- und Wiesen-Anwälte in der Provinz werden es künftig schwer haben, prophezeit die Zukunfts­studie des Deutschen Anwalt­vereins.

Lesen