Porträt - Einzelanwältin im Wirtschaftsrecht

Anrufe, Schriftsätze, Rechnungen, Terminsachen: Reyhan Akar erledigt alles selbst. Weil sie es so will. Früh in ihrer Karriere hat sie sich für den Beruf der Einzelanwältin entschieden. Und verteidigt den Job leidenschaftlich gegen seinen schlechten Ruf.

Lesen

Interview - Betreuungsrecht

Anwältinnen und Anwälte arbeiten nicht nur als Anwältin oder Anwalt. Um den Anwaltsberuf herum gibt es viele Tätigkeiten, die ziemlich viel mit Jura zu tun haben, für die aber niemand zwei Staatsexamina braucht. Insolvenzverwaltung oder Testamentsvollstreckung gehören dazu, auch die Betreuung. Mancher mag stutzen: Ist das nicht ganz hinten im BGB, wo aus dem Familienrecht schon fast das Erbrecht wird? Genau.

 

Lesen

Gastkommentar - Chancen im Anwaltsberuf

Nur Mut - wir brauchen Sie!

 

Unsere Geschichte ist voller Irrtümer und Fehleinschätzungen. Auch die Rechtsirrtümer haben es mittlerweile zu eigenen Büchern gebracht. Auch die Rechtsirrtümer haben es mittlerweile zu eigenen Büchern gebracht. Ein populäres Beispiel ist die natürlich verfehlte Volksweisheit, dass Eltern stets für ihre Kinder haften. Für viele Berufsberater im juristischen Bereich ist es demgegenüber nur gut, dass sie nicht für ihre Ratschläge haften. Denn eigentlich haben sie die letzten 30 Jahre stets danebengelegen.

Lesen

Report - digitaler Rechtsrat

Klick, Klick, Recht:

Mandanten drücken ihren Finger nicht mehr auf den goldenen Klingelknopf der Kanzlei sondern auf die Entertaste der Tastatur. Nicht nur junge Menschen suchen alles, was sie für das tägliche Leben brauchen im Internet – und finden es auch.

Lesen

Report - Examensnoten

Reicht ausreichend aus?

Es gibt ihn immer noch, diesen besonderen Nimbus um die Examensnoten. Nichts garantiert den erfolgreichen Berufseinstieg, wie die magischen neun Punkte im Examen. Das glauben jedenfalls noch immer viele Studierende und Referendare.

 

Lesen